top banner

Portrait MSchmid web320

Alexandra Grein (Abteilungsleiterin Breitensport Badischer Fussballverband) /
Markus
Schmid (DFB-Stützpunktkoordinator -Baden-)

Warum die Änderungen im Kinderfussball sinnvoll sind.

Mit den Veränderungen im Jahr 2000 hat der deutsche Fussball wegweisende Schritte unternommen um wieder Weltspitze zu werden, aber auch um der gesamten Struktur im Volkssport Nr.1 einen neuen Schub zu verleihen. Schon bevor der DFB den Kinderfussball neu
reformierte, hat der badische Fussballverband unter der Federführung von Alexandra Grein Neuerungen angestossen. Mehr Ballkontakte, alle Spieler sollen zum Einsatz kommen, die Spieler und nicht die Trainer oder Eltern stehen im Mittelpunkt, sowie das Probieren außerhalb von
taktischen Zwängen sind nur einige Vorteile der neuen Struktur. Belgien, das kleine Nachbarland hat es uns vorgemacht. Die Umstellung vor einigen Jahren auf 2 gg 2 oder 3 gg 3 im Kinderfussball ist die Grundlage für die mittlerweile große Ansammlung von TopSpielern und einem großen Zulauf beim Fussballsport. Alexandra, die 6 Jahre in der Frauen-Bundesliga bei SC Klinge-Seckach aktiv spielte und über viele Jahre Badische Auswahlspielerin war, ist seit Jahren an Entwicklungen interessiert und verfolgt diese kritisch. Für mich ist sie eine Vorreiterin für Nachhaltigkeit im Fußballsport wird uns an diesem Abend über die Vorteile des Kinderfussballs berichten.

An ihrer Seite begrüße ich Markus Schmid. Seit dem 01.Februar 2018 ist er der Nachfolger von Damir als DFB-Stützpunktkoordinator in Baden. Der Heidelberger absolvierte ein Magisterstudium in Sport und Sportwissenschaft, Sport in der Prävention und Rehabilitation sowie Erziehungswissenschaft. Dazu promovierte er aktuell zum Thema „Talentprognosen jugendlicher Fußballer“. Seine fußballerische Ausbildung genoß Markus beim SV Waldhof Mannheim und war badischer Juniorenauswahl- und Jugendnationalspieler. Seine aktive Laufbahn verbrachte er im oberen Amateurbereich und begann dabei auch sehr früh seine ersten Schritte als Trainer zu gehen. Durch sein breites Wissen als Fussballer und Dozent ist er ein Gewinn für die Talentförderung und für unsere Veranstaltung.


Link zum PR-Beitrag -> Schmid neuer DFB-Stützpunktkoordinator

Zum Seitenanfang