top banner

 Vereinsnummer im Handballkreis Karlsruhe: 23106
 (23 = Handballkreis Karlsruhe, 106 = BHV-Vereinsnummer)

FunktionNameKontakt
Abteilungsleiter Emanuel Bock  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stellvertretender Abteilungsleiter Jochen Hörner  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kassierer Ralf Hörner  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stellvertretender Kassierer Horst Raupp  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schriftführerin Brigitte Dinges  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stellvertretender Schriftführer Andreas Dinges  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Beisitzer Uwe Pfattheicher  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Was uns antreibt...

Emanuel Bock:

"Meine Aufgabe bedeutet für mich, Verantwortung zu übernehmen, damit unsere Abteilung und der Verein weiterhin auf gesunden Beinen fortbestehen können.

Das Besondere an unserer Handballabteilung ist, dass bei uns Tradition und Brauchtum noch in Ehren gehalten werden und das gemeinsame WIR großgeschrieben wird.

Für die Zukunft wünsche ich mir den Zulauf des einen oder anderen Handballbegeisterten, den ich gerne in unseren Reihen sehen würde, um unsere Abteilung zu unterstützen. Da wir uns aktuell in einer Umbruchphase befinden, möchte ich mich bereits jetzt bei all denen bedanken, die das Interesse und die Bereitschaft mitbringen, neue Ideen und Wege zu beschreiten."

 

Jochen Hörner:

"Handball war für mich schon immer der schönste Sport, den es gibt. Nach 40 Jahren habe ich meine aktive Laufbahn leider gesundheitsbedingt beenden müssen. Der Sport und die damit verbundene Kameradschaft hat mein Leben bis heute geprägt und bereichert. 

Daher habe ich Verantwortung in meinem Stammverein übernommen, um etwas in der Handball- abteilung zu bewegen. Meine Begeisterung für den Sport möchte ich an andere weiterzugeben. In einer Zeit, in der alles digitaler und unpersönlicher wird, müssen Werte wie Kameradschaft, Treue und Ehrenamt gepflegt werden. Für die Zukunft wünsche ich mir einen gemeinsamen und erfolgreichen Weg aller Handballer in Stutensee."

 

Ralf Hörner:

"Mit 5 Jahren begann ich beim SV Blankenloch 1911 e.V. Handball zu spielen, seit dieser Zeit fühle ich mich eng mit dem Verein verbunden.

Entsprechend habe ich Höhen und Tiefen unseres Vereins miterlebt. Gemeinsam haben wir Siege gefeiert, aber auch Niederlagen verdauen müssen. Insbesondere in der Jugend wurden uns auch durch den Verein Tugenden wie Zusammengehörigkeit, Verantwortung und Siegeswille vermittelt. So war der SV Blankenloch 1911 e.V. ein kaum wegzudenkender Bestandteil auf meinem Lebensweg.

Durch mein Engagement als Kassier möchte ich dabei helfen, die Traditionen unseres Vereins aufrecht zu erhalten und vielleicht auch junge Menschen für unsere Sache, den Spaß am Handball, zu begeistern."

 

 

Horst Raupp:

"Als ich im Jahre 2009 nach nahezu 20 Jahren Verantwortung als Kassierer unserer Handballabteilung aus meiner Verantwortung zurücktrat, dachte ich nicht daran, nochmals  Verantwortung zu übernehmen...

Um aber diejenigen, die reich an Ideen und Tatendrang sind, auf ihrem Weg der Verwirklichung zu unterstützen, habe ich mich dazu entschlossen, der neuen Verwaltung dieser Traditionsabteilung des SV Blankenloch 1911 e.V. mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Gern werde ich meine Erfahrung und mein Wissen hierfür einbringen. 

Ich hoffe und wünsche mir, dass es in Stutensee noch interessierte Einwohner gibt, denen eher nach Tradition ist, als nach ständig fortschreitendem Hegemoniebestreben ohne Rücksicht auf Verluste."

 

 

Brigitte Dinges:

"Bereits von klein auf (durch meinen Vater) gehöre ich als Mitglied dem SV Blankenloch 1911 e.V. an. Mit 14 Jahren begann ich dann in der Handball-Jugend meine aktive Laufbahn, bis ich mich im Alter von 44 Jahren - inzwischen schon viele Jahre in der Damen-Mannschaft spielend - aufgrund einer Knieverletzung entschlossen habe, aufzuhören. Neben meiner eigenen aktiven Spielzeit war ich übrigens auch mehrere Jahre als Trainerin für eine Jugend-Mannschaft verantwortlich. Aktuell gehöre ich weiterhin einer Ehemaligen-SVB-Damen-Mannschaft an, mit der ich einmal in der Woche Aerobic zum Fitbleiben mache. Zurückblickend haben wir viel Spaß zusammen erlebt und ich hoffe, dass dies auch noch lange so bleiben wird.

Durch die Spaltung der Handballabteilung kam dann leider ein großer Umbruch. Da ich schon immer vorhatte, nach meiner aktiven Laufbahn unseren Verein durch einen Verwaltungsposten zu unterstützen, habe ich die Aufgabe der Schriftführerin übernommen. Mit meiner Arbeit möchte ich dazu beitragen, die Handballabteilung des SV Blankenloch 1911 e.V. wieder voranzutreiben und die alte Tradition wieder aufleben zu lassen."

 

 

Andreas Dinges:

"Mit 15 Jahren habe ich beim SV Blankenloch 1911 e.V. in der B-Jugend mit Handballspielen angefangen. Bis zu einem Alter von 35 Jahren spielte ich sowohl als Torwart wie auch als Feldspieler. Seit 2000 bin ich als Schiedsrichter im Handballkreis Karlsruhe tätig; 3 Jahre davon auch im BHV. Von 1991 bis 2009 war ich durchgehend in unserer Abteilungsverwaltung mit verschiedenen Funktionen wie z.B. als Jugendleiter und Beisitzer tätig.

Durch die Aufspaltung der Abteilung war ich dann nur noch als Schiedsrichter für den SV Blankenloch 1911 e.V. aktiv. Von 2015 bis heute bin ich wieder als Beisitzer in der Verwaltung der Handballabteilung präsent.

Der Handballsport, die Sportkameraden/-innen im Verein wie auch all die Menschen der Region, die mit dem Handball verbunden sind, prägen mich seit fast 40 Jahren. Mit meiner Erfahrung möchte ich daher dazu beitragen, die Abteilung weiterhin aufrecht zu erhalten."

 

 

Uwe Pfattheicher:

 

Zum Seitenanfang