top banner

Herzlich Willkommen beim SV Blankenloch

 

Der Sportverein Blankenloch 1911 e.V. ist der größte Verein in Stutensees Stadtteil Blankenloch.
Wer Interesse an sportlicher Betätigung im Kreis junger Leute hat, kann gerne reinschnuppern.

Bei allen Abteilungen stehen qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter zur Verfügung.

Gutes Wettkampfwetter im Rheintalbad

Anders als in der Vorwoche in Durlach wurde es am 16. Juni nicht nur schnell angenehm warm – es gingen diesmal auch keine besorgten Blicke zum Himmel.  Die ab und an vorhandenen Sommerwolken sorgten nur für gelegentlichen, sehr erwünschten Schatten.

Freibadfeeling (Foto: Fam. Schnürer)

Zusammen mit der guten Planung und Organisation durch die Veranstalter war es ein sehr gelungener Wettkampf im schönen Rheintalbad. Und, wie es sich für einen Freibadwettkampf gehört, kam auch der Spaß während der Wartezeiten nicht zu kurz.

Nach Wettkampfbeginn zeigte sich schnell, dass unsere Schwimmer eine Woche vorher schon Erfahrungen auf der Langbahn (50 m) gemacht hatten: den meisten fiel es diesmal deutlich leichter, sich die Strecken gut einzuteilen. Das schlug sich zwar wegen der starken Konkurrenz nicht in Platzierungen nieder, aber dafür in deutlich schnelleren Zeiten. Immerhin konnten wir drei Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie etliche Urkunden mit nach Hause nehmen.

Marie erkämpfte sich zwei Bronzemedaillen auf der Freistilstrecken (Foto: Fam. Schnürer)(Foto: Fam. Schnürer)

Bedanken möchten wir uns wieder bei unseren Kampfrichtern Elke, Nicole, Sarina, Susanne und bei unserem Schiedsrichter Volker, der für den BSV im Einsatz war, sowie bei Kerstin, die das Team als Trainer betreute.

Start in die Freibadsaison

Kurz nach den Pfingstferien stand im Turmbergbad in Durlach unser erster Freibadwettkampf für 2018 an, bei dem wir mit einer jungen, motivierten Mannschaft vertreten waren. Vor der ersten, jährlich wiederkehrenden Herausforderung  -- dem Aufbau der mitgebrachten Zelte -- standen dann aber doch die Großen.

Morgendlicher Zeltaufbau (Foto: Fam. Schnürer)

Als nächstes merkten dann die Schwimmer, dass es auf der Langbahn (50m) durch die fehlenden Wenden ziemlich schwer ist, die aktuellen Kurzbahnbestzeiten zu erreichen. Trotzdem wurden natürlich sehr gute Ergebnisse erreicht, fast alle schwammen neue persönliche Langbahn-Bestzeiten und einige erkämpften sich sogar einen Platz auf dem Siegertreppchen.

50m sind ganz schön lang (Foto: Fam. Schnürer)

Erfolgreichste Schwimmerin mit 3 Gold- und einer Bronzemedaille war diesmal Lynn. Darüber hinaus konnten wir noch 2 weitere Gold- , 3 Silber- und 4 weitere Bronzemedaillen sowie etliche Urkunden mit nach Stutensee nehmen. Abgerundet wurde die Leistung mit zwei Staffelteilnahmen unserer jüngeren Schwimmerinnen.

Unsere Staffelschwimmerinnen (Foto: Fam. Schnürer)

Über weite Teile konnten wir die angenehmen Freibadbedingungen richtig genießen, nur am Nachmittag erhöhte das Wetter die Spannung -- ringsum türmten sich dicke Wolkenberge, es grummelte deutlich und zumindest unsere Trainerin Elke war schon ziemlich beunruhigt. Aber wir hatten Glück: sämtliche Gewitter machten einen ausreichenden Bogen ums Turmbergbad.

Bedanken möchten wir uns bei unseren Kampfrichtern Emily, Inna, Susanne, Roger und Volker, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Mammutwettkampf im Walzbachbad

Im Gegensatz zu den schwach besuchten Bezirksmeisterschaften im März war der Wettkampf am 5. Mai 2018 mehr als gut besucht: es hatten sich über 400 Schwimmer mit etwa 1.900 Starts angemeldet. Die mit nutzbare Sporthalle, das gute Wetter und die reichlich vorhandenen Kampfrichter trugen dazu bei, dass es trotzdem ein schöner und nicht zu stressiger Wettkampf wurde.

Volles Becken beim morgendlichen Einschwimmen (Foto: Fam. Schnürer)

Die Konkurrenz war natürlich riesig und damit schon jeder Urkundenplatz ein großer Erfolg. Aber wir durften uns auch über einige Medaillen freuen: Anna gelang es sogar einen kompletten Medaillensatz mit nach Stutensee zu nehmen. Weitere Medaillengewinner waren waren Lynn, Sophie und Lars. Besonders überrascht hat aber Riko, der bei seinem ersten Wettkampfstart gleich zwei Silbermedaillen erkämpfte. Als Team waren wir mit zwei Staffeln am Start, die sich beide über beachtliche 5. Plätze freuen konnten.

Anna bei der Siegerehrung (Foto: Fam. Schnürer)

Aber auch am Beckenrand wurde hervorragendes geleistet: besonders am Vormittag hatten die beiden Trainer Kerstin und Lisa alle Hände voll zu tun und sorgten dafür, dass trotz der weiten Wege niemand seinen Start verpasste. Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Kampfrichtern Elke, Ellen, Roger, Susanne und Volker.

Als nächstes freuen wir uns auf die anstehenden Freibadwettkämpfe in Durlach und in Waghäusel.

14 Bezirksjahrgangsmeistertitel

Eigentlich waren die Meisterschaften des Bezirks Mittelbaden immer ein größerer Höhepunkt in unserem Wettkampfjahr, allerdings sank die Beteiligung schon in den letzten Jahren deutlich. Dieser Trend erreichte am 10. und 11. März 2018 mit nur etwa 800 Meldungen von 9 Vereinen einen neuen Tiefpunkt.

Unser Team am ersten Wettkampftag (Foto: Fam. Schnürer)

Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, denn die geringe Teilnehmer- und Startzahl hatte auch sehr angenehme Seiten: Selbst mit einem kleinen Team und nur 71 Starts konnten wir 14 Bezirksjahrgangsmeistertitel erringen und weitere 16 Silber- sowie 11 Bronzemedaillen mit nach Stutensee nehmen. Erfolgreichste Schwimmerin war erneut Nadine gefolgt von Marie und Lars. Und der gut organisierte Wettkampf verlief in angenehmer und entspannter Atmosphäre und war jeweils schon am Nachmittag zu Ende.

Nadine bei einer Siegerehrung (Foto: Fam. Schnürer)

Gefordert waren allerdings auch unsere Kampfrichter, da wir deutlich mehr als in den letzten Jahren stellen mussten. Bedanken möchten wir uns dabei ganz besonders bei Karo, die extra von Stuttgart kam, um uns zu unterstützen, aber natürlich auch bei Detlef, Nicole, Roger, Inna und Susanne, die teilweise sogar zwei Abschnitte am Beckenrand standen.

Aus unseren Abteilungen

Zum Seitenanfang