top banner

Herzlich Willkommen beim SV Blankenloch

 

Der Sportverein Blankenloch 1911 e.V. ist der größte Verein in Stutensees Stadtteil Blankenloch.
Wer Interesse an sportlicher Betätigung im Kreis junger Leute hat, kann gerne reinschnuppern.

Bei allen Abteilungen stehen qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter zur Verfügung.

Zum zweiten Punktspiel in diesem Jahr musste der SVB an diesem Sonntag zum DJK Ost reisen. Die äußeren Bedingungen waren minimal besser als die Woche zuvor beim Heimspiel gegen den FV Hochstetten, aber an normalen Fußball war auf dem Sandplatz, den die zweiten Mannschaften im Vorspiel schon “bearbeitet“ hatten, auch an diesem Sonntag nicht zu denken.

In den ersten 45 Minuten konnte sich das junge Team des  SVB überhaupt nicht auf die einzig mögliche Spielweise auf diesem Geläuf einstellen und wurde vom Gegner teilweise überrannt. Folgerichtig fiel dann in der  6. Minute auch schon die Führung für die Hausherren, volley aus gut 30 Metern über unseren Keeper ins Tor – definitiv das schönste Tor an diesem Tag. In der Folge hatte die DJK noch einige klare Torchancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden, diese wurden, zum Glück für den SVB, aber alle vergeben und man ging mit einem schmeichelhaften 0:1 in die Halbzeit.

Für die zweite HZ mussten einige  Dinge geändert werden und da technische Fähigkeiten an diesem Tag weniger gefragt waren, als Zweikampfhärte und Aggressivität wechselte wir in der HZ auch gleich 2 x –aus

Was die Körpersprache und den Willen angeht, war die ganze Mannschaft wie verwandelt.

Sascha und Lukas hatten nun die Kontrolle im Zentrum übernommen und auch der Rest der Mannschaft ging keinem Zweikampf mehr aus dem Weg. Das Spiel verlagerte sich dadurch weiter in die Hälfte des Gegners und nach einer Stunde erzielte Sascha nach einer Energieleistung mit einem Schuss aus 20 Metern den Ausgleich. Torchancen für den Gegner ließ man keine mehr zu, 100% Chancen konnte man sich selber aber auch nicht herausspielen – zumindest nicht bis zur 90. Minute – denn da  landete der Ball nach einem Freistoß unseres Kapitäns Manu – der wieder eine starkes Spiel machte – bei Lukas, dieser spielte direkt weiter zum  gerade eingewechselten Yannik Petillon, der behielt wie gewohnt die Ruhe, tunnelte den gegnerischen Torhüter und sorgte so für den Siegtreffer des SVB. Eigentlich zeigte der junge und dadurch verständlicherweise noch etwas unsichere Schiedsrichter noch 3 Minuten Nachspielzeit an, aber nachdem es gleich nach Wideranpfiff zu einigen hitzigen Szenen kam, machte er das einzig Richtige und pfiff das Spiel ab.

Nicht zum ersten Mal in dieser Runde hat der SVB von seinem breiten Kader profitiert und das Spiel -  wenn auch etwas glücklich - „von der Bank“ gewonnen. Nächste Woche beim Heimspiel gegen Siemens sollte man allerdings von Beginn an vernünftig auftreten, denn dass der Gegner wieder reihenweise beste Chancen vergibt ist nicht zu erwarten.

 

+++ Gelungener Rückrunden-Auftakt+++ 
Nachdem das Nachholspiel, welches eigentlich die Rückrunde einläuten sollte, am vergangenen Samstag (24.02.2018) von Seitens des ASV Grünwettersbach abgesagt wurde, startete für die Damenmannschaft der SG Linkenheim/Blankenloch die Rückrunde am gestrigen Samstag (03.03.2018) gegen die SG Ersingen/Dietlingen. 
Mit einem Kader, welcher durch die Krankheitswelle, auf 11 Spielerinnen begrenzt war und einer Aufstellung in der die ein oder andere Spielerin eine neue Position entdecken konnte, wurde das Spiel pünktlich 16 Uhr angepfiffen. 
Für einen kurzen Moment der Unsicherheit sorgten vor Anpfiff die Gäste der SG Ersingen/Dietlingen, welche Ihre Trikots vergaßen. Man einigte sich jedoch schnell darauf, die Gäste im zweiten Trikotsatz der SG Linkenheim/Blankenloch auflaufen zu lassen. 
Von Beginn an dominierte die SG Linkenheim/Blankenloch das Spiel und setze immer wieder Akzente nach vorne. Folgerichtig fiel bereits in der 13. Spielminute durch Annalena Martin der Treffer zur 1:0 Führung. 
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ließ die SG Linkenheim/Blankenloch nichts Gefährliches der Gegnerinnen zu, wodurch unsere Torhüterin Sofie Reiser größtenteils arbeitslos blieb. 
In der zweiten Hälfte spielten die Damen der SG Linkenheim/Blankenloch wie befreit auf und ließen Ball und Gegner laufen. Bereits kurz nach Wiederanpfiff erzielte Lena Bischoff ihren ersten Treffer zur 2:0 Führung. Defensiv stand die SG Linkenheim/Blankenloch weiterhin stabil, wodurch die SG Ersingen/Dietlingen auch in der zweiten Halbzeit nichts Gefährliches zustande bringen konnte. 
Die SG Linkenheim/Blankenloch hingegen erarbeitete sich viele Torchancen, welche leider ungenutzt blieben. So fiel erst in der 68. Minute durch Lena Bischoff das längst überfällige Tor zum 3:0. Um ihren Hattrick perfekt zu machen setzte sie in der 76. Minute ihren dritten und den vierten Treffer für die SG Linkenheim/Blankenloch obendrauf. 
Mit dem Sieg springt die SG Linkenheim/Blankenloch nun auf Tabellenplatz 12, punktgleich mit dem ASV Grünwettersbach (10.Platz) und der SG Ersingen/Dietlingen (11.Platz). 
Es spielten: Sofie Reiser, Bianca Zöller, Elina Worsch, Annalena Martin, Vanessa Mehlis, Vivien Ries, Yasmin Tonn, Lena Bischoff, Tamara Günter, Yvonne Zeiher, Tamara Sum
Das nächste Spiel findet am Samstag den 10.03.2018 beim Tabellenführer Karlsruher FV statt. Anpfiff ist um 17:00 Uhr auf dem Sportgelände des DJK Durlach.

Geschrieben von Yasmin Tonn

13. Wolfgang-Schmidt-Hallenturnier in Blankenloch

Vorschau:

Die Jugendabteilung des SV 1911 Blankenloch e.V. veranstaltet am 3. und 4. Februar 2018 wieder seinen Wolfgang Schmidt Jugend-Cup.

Veranstaltungsort: Sporthalle Blankenloch

Es finden F1 und F2-Jugendspiele, E1, E2, D- und D-Mädchen Hallen-Juniorenturniere statt.
Termine, Uhrzeiten und sonstiges sind aus unseren nachfolgenden Turnierplänen  ersichtlich.

 

---> Download Turnierpläne WSC 2018

 

SG Blankenloch/Weingarten : SV Büchenbronn 5:1 (3:1)

Nach der ersten Saisonniederlage gegen die SG Langensteinbach/Busenbach mussten wir nun wieder punkten. Dazu bot sich am kalten Samstagnachmittag der bisher punktlose Mitaufsteiger Büchenbronn an.
In einer fulminanten Anfangsphase schoss Luca Holzinger bereits in der zweiten Spielminute ein Tor. Jedoch wurde die Führung wieder aus der Hand gegeben, als eine Minute später ein Alleingang die Hintermannschaft der sonst sicheren SG Weingarten/Blankenloch überraschte.
Der SV Büchenbronn fiel vor allem durch unnötige Härte und Aggressivität auf. Dies rächte sich in der vierzehnten Minute, in der Valentin Schrimpf einen fragwürdigen Elfmeter provozierte, den Luca Holzinger erneut zur 2:1 Führung verwandelte. Das harte Spiel zog insgesamt sieben gelbe Karten nach sich (fünf davon für die Gegner), der Schiedsrichter hätte jedoch in vielen weiteren Situationen härter ahnden können und müssen.
Der folgende Spielverlauf war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten und einem etwas chaotischen Spielaufbau. Dennoch überzeugte die, nach dem 1:1 nun sichere, Abwehr des Gastgebers mehr als die des Gegners, und so konnte Valentin Schrimpf in der dreiunddreißigsten Minute auf 3:1 erhöhen.
Nach einer motivierenden Halbzeitansprache und der Ansage kein Gegentor mehr zu kassieren, knipste Luca Holzinger noch zwei weitere Tore zum 5:1 Endstand.
Alles in allem war der fußballerische Gehalt dieses Spieles zwar überschaubar, doch hat die SG gezeigt, dass sie gerade in solchen Spielen keine Punkte hergeben wird. Nach fünf vollendeten Spieltagen findet sich die SG auf Tabellenplatz drei wieder und blickt nun auf das kommende Pokalspiel gegen Kreisligist Südstern.
M.K.

Aus unseren Abteilungen

Zum Seitenanfang